Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD) - Funktionsdiagnostik

Das System Kiefergelenk-Zähne-Muskulatur muss perfekt aufeinander abgestimmt sein. Schon ein einzelner zu lang gewachsener Zahn oder eine Zahnlücke können die empfindliche Balance stören. Diese sogenannte Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD) kann zu folgenden Beschwerden führen:

  • Migräne & Kopfschmerzen
  • Ohrgeräusche (z.B. Tinnitus) & Schwindelanfälle
  • Muskelschmerzen im Schulter-Hals-Bereich & Verspannungen
  • Knirschen, Knacken oder Schmerzen der Kiefergelenke
  • Fehlende Bewegungsfähigkeit des Unterkiefers
  • Schnarchen

Funktionsanalyse

Zunächst werden die Kiefergelenke, die Zähne und die Muskulatur manuell genau untersucht und auf Druckschmerzen, Symmetrie und Knack- oder Knirschgeräusche überprüft. Neben dieser klinischen Untersuchung kann auch eine instrumentelle Funktionsanalyse durchgeführt werden. Hierbei werden Abdrücke genommen, um Modelle von Unter- und Oberkiefer herzustellen und auf Fehlstellungen untersucht.

Funktionstherapie

Es wird eine individuelle Aufbissschiene gefertigt, mit welcher die neu gefundene Bissposition trainiert und erhalten wird. Einzelfälle erfordern eventuell eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachärzten oder Fachtherapeuten.

SPRECHZEITEN:

Mo. & Do.08.00 - 13.00 Uhr
14.30 - 18.00 Uhr
Di. & Mi.08.00 - 19.00 Uhr
Fr.08.00 - 14.00 Uhr
0 22 34 / 2 41 28